Willkommen, Gast. Anmelden oder Registrieren

3 Antworten

Wer hat Tipps zur Erziehung schwererziehbarer Kinder ?

Gefragt von: 3590 Aufrufe , ,
Familie

Es ist eine Binsenweisheit: Jedes Kind möchte Anerkennung, Liebe und Aufmerksamkeit erfahren und es wird alles tun, um sie zu erlangen. Wenn ein Kind dann mehrmals die Erfahrung machen musste, dass sein Bemühen um Liebe nicht erwidert wurde, wird es zumindest um Aufmerksamkeit buhlen. Wenn die zarten Versuche des Kindes „gut“ zu sein und zu gefallen, keine Beachtung finden und nicht unterstützt werden, wird das Kind versuchen, negativ aufzufallen, denn das bringt ihm zumindest Aufmerksamkeit ein. Hierin liegt der Grund für ein Verhalten, dass dem Kind den Ruf als „schwererziehbar“ einbringt. Aber es gibt Wege aus dem Teufelskreis.

3 Antworten



  1. Luis66 on Mrz 21, 2011

    Nehmen Sie sich Zeit für das Kind, zeigen Sie aufrichtiges Interesse an ihm und seiner Person. Das Kind hat ein feines Gespür dafür, ob die Fragen „Wie geht es dir?“ oder „Wie war es in der Schule?“ nur Floskeln sind, oder ob ein wirkliches Interesse dahinter steckt. Achten Sie auf kleine Signale. Nicht immer ist ein Kind gesprächsbereit, wenn Sie es möchten. Respektieren Sie, wenn ein Kind einmal nicht sprechen will, aber seien Sie immer bereit, wenn Sie Signale wahrnehmen, dass das Kind etwas auf dem Herzen hat. Dann schenken Sie ihm aber Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit.

    0 Stimme Daumen hoch 0 Votes Daumen runter 0 Votes



  2. Marie F. on Mrz 21, 2011

    Kein Kind ist nur „böse“, jedes Kind hat auch seine guten Seiten. Denken Sie einmal nach, was für schöne und liebenswerte Eigenschaften das Kind hat und schreiben es auf. Loben und bestärken Sie Ihr Kind, wenn es sich einmal so verhalten hat, wie Sie es sich wünschen. Wenn es störendes Verhalten zeigt, machen Sie kein Drama daraus, sondern bleiben Sie ruhig und geben Sie klare Ansagen: „Ich möchte nicht, dass du beim Essen immer aufstehst und herumläufst“. Es ist eine große Leistung, wenn ein Kind, das nicht daran gewöhnt ist, beim Essen stillzusitzen, es schafft, ruhig am Tisch sitzen zu bleiben und diese Leistung verdient ein dickes Lob.

    0 Stimme Daumen hoch 0 Votes Daumen runter 0 Votes



  3. B. on Mrz 21, 2011

    Die meisten Kinder leben in einer für sie undurchschaubaren Welt und schon Vierjährige bedienen sich einer Technik, die sie nicht verstehen. Kinder dürsten jedoch nach Sinnhaftigkeit, es ist für sie überlebensnotwendig, sich in der Welt zurechtzufinden. Fernseher, Videospiele und andere Medien im Übermaß genossen führen zu Langeweile und letztendlich Antriebslosigkeit. Deshalb sollten Kinder immer mit sinnvollen Aufgaben betraut werden, selbst kleine Kinder sind in der Lage, kleine Hausarbeiten zu erledigen und machen dies auch gern.

    0 Stimme Daumen hoch 0 Votes Daumen runter 0 Votes