Willkommen, Gast. Anmelden oder Registrieren

Blog

Posted by on März 24, 2014 0 Comments

Gestaltung des Außenbereiches mit Niveau

Das Grundstück am Haus oder den Garten mit Gestaltungselementen und der entsprechenden Außenbeleuchtung „in Szene“ zu setzen ist das Anliegen der meisten Haus- und Gartenbesitzer. In welchem Stil der Außenbereich angelegt oder gestaltet wird, ist eine individuelle Entscheidung.

(mehr…)

Posted by on Februar 10, 2014 0 Comments

Wer hat die beste Idee für ein Valentinstags-Geschenk?

Am 14. Februar ist es wieder soweit und es heißt: Was schenke ich meiner Liebesten oder meinem Liebsten zum Valentinstag?

Eine Idee muss her. Möglichst originell und am Besten in Verbindung mit einem Strauß roter Rosen oder einem Gutschein für eine gemeinsame Unternehmung.
Und dann fehlen da noch die passenden Worte, um auszudrücken wie sehr man den anderen liebt. Vielleicht weiß die oder der Beschenkte ja noch gar nichts von ihrem bzw. seinem Glück. Gar nicht so einfach! Dabei ist mancher sich gar nicht so sicher, daß es ihm im passenden Augenblick nicht die Sprache verschlägt.

papitex-grusskarte-rote-herzenEine gute Idee und Hilfe ist hier eine schöne Grußkarte. Die passende Grußkarte für die/den Liebste(n) zu finden sollte kein Problem sein. Es gibt eine riesige Auswahl an Grußkarten für alle Lebenslagen und Anlässe wie z.B. auch Weihnachten, Geburtstag oder Hochzeit. Zum Valentinstag sollte es am besten etwas mit einem Herzmotiv sein, dem Klassiker unter den Valentinsmotiven.
Ist das passende Motiv gefunden, kann man sich an den Text machen. Vielleicht hat man schon viel gemeinsam erlebt oder ist erst frisch verliebt. Bestimmt gibt es aber Momente oder vielleicht sogar den einen und ganz besonderen Moment an den sich beide gern erinnern. Zeigen Sie ihr oder ihm, daß auch Sie diesen Moment noch ganz fest in Erinnerung behalten haben.
Natürlich kann man auch einen allgemeinen Text nehmen.
Wie wäre es denn zum Beispiel mit:
„Ich habe einen Blick gebraucht, um mich in dich zu verlieben. Einen Kuss, um dich nie wieder zu vergessen. Und ein Herz, um es an dich zu verlieren.“
„Du machst mein Herz jeden Tag ein Stück größer.
Du machst mein Lächeln jeden Tag ein Stück breiter.
Du machst mein Leben jeden Tag ein Stück besser.
Dafür liebe ich dich jeden Tag mehr.“
In jedem Fall wird diese Aufmerksamkeit zum Valentinstag gut ankommen und ein schönes Grußkartenmotiv spricht meistens schon für sich. Dann steht einem romantischen Tag zu zweit nichts mehr im Wege.

Posted by on Januar 20, 2014 0 Comments

Draußen kalt, drinnen wohlig warm – Wohlfühlen mit der passenden Beleuchtung

Draußen ist es winterlich, dunkel und kalt? Zeit für eine kuschelige Wohnung mit heimeligem Licht!

Gerade im Winter gehören natürlich diverse Kerzen zu den wichtigsten Dekorationselementen. Jedoch kann und will man die eigenen vier Wände nicht dauerhaft nur mit ihnen beleuchten.

So sind Lampen die erste Wahl – und viele verschiedene Modelle sorgen dafür, dass für jeden Geschmack und Einrichtungsstil die Richtige dabei ist.

(mehr…)

Posted by on Dezember 19, 2013 0 Comments

Papitex

Geschenkideen zu Weihnachten

 

PAPITEX Weihnachtskarte

PAPITEX Weihnachtskarte

Jetzt kommt das Fest immer näher. Die Weihnachtszeit ist die Zeit um Haus und Wohnung festlich zu schmücken, Glühwein zu trinken, Lebkuchen zu essen und an seine Lieben zu denken. Gerade letzteres drücken wir gerne durch Geschenke oder Weihnachtsgrußkarten aus. Und wir können aus dem Vollen schöpfen. Die Angebote im Handel waren noch nie so umfangreich und auch Grußkarten sind in einer ungekannten Vielfalt verfügbar.

Papitex Grußkarten

PAPITEX Weihnachten Grußkarte

PAPITEX Weihnachten Grußkarte

Allein die Firma Papitex bietet sie, nicht nur zu Weihnachten, in über 2500 verschiedenen Ausführungen rund ums Jahr an. In dieser Auswahl sind natürlich Anlässe wie Geburtstag, Ostern, Kommunion, Konfirmation, Hochzeit, etc. enthalten. Aber auch zu kleineren Gelegenheiten finden sich schöne Motive wie z.B. zum Schulanfang oder ganz allgemein um einfach einmal einem lieben Menschen „Danke“ zu sagen. Darüber hinaus fällt den Designern von Papitex auch immer wieder etwas Neues ein. Wen wundert es da, dass das Angebot zu Weihnachten besonders reichhaltig ist. Es ist sicherlich für jeden etwas dabei.

Das ganze Jahr über Zeit für Ideen

PAPITEX Schneemannkarte

PAPITEX Schneemannkarte

Das gilt ganz generell auch für Geschenkideen. In den Fußgängerzonen oder im Internet ist die Auswahl einfach umwerfend. Eine gute Methode um Geschenkideen zu finden ist, sich während des ganzen Jahres immer wieder einmal Notizen zu machen. Vielleicht erwähnt jemand ein Produkt, das er oder sie immer schon haben wollte und sich doch nie gekauft hat. Für diese Herangehensweise ist es jetzt, ein paar Tage vor dem Fest, sicherlich zu spät. Aber es ist dennoch nicht zu schwer ein schönes Geschenk zu finden. Man könnte zum Beispiel aufschreiben, welche Hobbies und Interessen jemand hat und sich dazu jeweils 10 Produkte aussuchen. Dann überlegt man sich, in welchem Stil die Dinge sind die derjenige bereits besitzt. Vielleicht sind das Produkte in einem eleganten Design oder eher unkonventionell, besonders bunt oder von einer bestimmten Marke. Dann sucht man gezielt nach einem Produkt zu einem bestimmten Hobby oder Interesse in dem passenden Design. Notizen dazu helfen auf jeden Fall. Dann steht einem frohen Fest nichts mehr im Wege.

PAPITEX Schneemännerkarte

PAPITEX Schneemännerkarte

Posted by on Dezember 10, 2013 0 Comments

Testbericht: Die besten Fotobuch-Anbieter

Das Entwickeln von Fotos gehört schon lange nicht mehr zwingend zum Fotografieren dazu. Digitale Fotos sieht man sich auf der Kamera und auf dem Computer an. Umso schöner ist es, wenn man die besten Erinnerungen in Form eines Fotobuches aufbewahren kann. Dafür gibt es verschiedene Anbieter – hier nun ein Testbericht der unterschiedlichen Fotobuch-Hersteller im Netz. (mehr…)

Posted by on November 27, 2013 0 Comments

Vor- und Nachteile des Landlebens

Viele Menschen ziehen das Landleben der Stadtwohnung vor. Meistens haben sie die Vor- und Nachteile genau abgewogen, um dann die für sich richtige Entscheidung zu treffen. Manchmal lassen auch berufliche oder private Gründe keine Wahl zu und es gilt, sich mit den Gegebenheiten zu arrangieren. (mehr…)

Posted by on November 18, 2013 0 Comments

Die fünf besten Hundeversicherungen

Der bekanntlich “beste Freund des Menschen” sollte auch entsprechend abgesichert werden. Hundeversicherungen kommen für verschiedene Kosten auf, die entweder durch den Hund entstehen oder ihn selber betreffen. Die meisten Versicherer bieten einige der Policen auch als Kombiversicherung an, jedoch sollten mindestens die fünf besten Hundeversicherungen immer vorhanden sein. Anderenfalls können in einem Ernstfall hohe Kosten drohen, die durchaus in den vier- oder fünfstelligen Bereich steigen können.

Familie mit Hund

Die Hundehaftpflichtversicherung – diese Hundeversicherung ist mitunter Pflicht

Auch wenn der eigene Vierbeiner ein friedlicher Zeitgenosse ist, der Streitigkeiten aus dem Weg geht und auch allgemein gänzlich ungefährlich ist: eine Hundehaftpflicht ist in einigen Bundesländern sogar gesetzlich vorgeschrieben. Denn anders als bei Schäden durch die eigenen Kinder, haftet eine normale Haftpflichtversicherung nicht für Schäden, die durch den Hund verursacht werden. Diese Hundeversicherung springt zum Beispiel ein, wenn der Hund einen Verkehrsunfall verursacht oder andere Schäden bei fremden Personen entstehen. Das kann schneller passieren als angenommen wird. Schon ein kurzer Ausreißer des Hundes kann den Straßenverkehr so behindern, dass ein möglicher Unfall vom Halter gezahlt werden muss. Diese Hundeversicherung nimmt sich der anfallenden Kosten dann an. Sie kostet üblicherweise rund 70 bis 100 Euro pro Jahr.

Rechtsschutzversicherung für Hunde

Diese Hundeversicherung wird nur dann notwendig, wenn der Halter nicht bereits privat eine Rechtsschutzversicherung besitzt. Die Police nimmt sich der Rechtskosten und Streitigkeiten um Schadensersatz an. In einer herkömmlichen Rechtsschutzversicherung wird dieser Umstand bereits abgedeckt. Verfügt der Halter jedoch nicht über eine derartige Police, sollte er eine Rechtsschutzversicherung für Hunde in Erwägung ziehen.

Krankenversicherung für Hunde

Was der Mensch braucht, ist auch für den Hund wichtig. Die Krankenversicherung für den Hund übernimmt anfallende Kosten für Arztbesuche und mögliche Operationen. Auch Zuzahlungen bei Kastrationen sind in den meisten Fällen in der Krankenversicherung enthalten, weshalb diese Hundeversicherung ebenfalls elementar für ihren Halter ist. Gerade weil sich Arztkosten sehr schnell anhäufen können, wenn ein Problem nicht direkt erkannt wird und einfach zu beheben ist. Die Kosten beziffern sich nach dem Alter und der Gesundheit des Hundes, üblicherweise fallen jährliche Beträge zwischen 20 und 200 Euro pro Hund an.

Tierabsicherung für den Hund

Diese Versicherung ist eher seltener. Sie garantiert dem Halter, dass für den Hund die Pflege und Haltung übernommen wird, falls er finanziell dafür nicht mehr in der Lage ist oder verstirbt.

Lebensversicherung

Der Tod des eigenen Hundes ist schmerzhaft und kann mit Geld sicherlich nicht aufgewogen werden. Dennoch macht die Lebensversicherung unter Umständen Sinn, wenn der Vierbeiner über spezielle Fähigkeiten und einen hohen Gegenwert verfügt.

Generell ist ein Versicherungsvergleich jeder Tierversicherung anzuraten und hilft den Haltern, die passende Versicherung für ihren treuen Partner zu finden.

Foto: ©pressmaster // fotolia.de

Posted by on Oktober 25, 2013 0 Comments

So erhöhen Sie Ihre Überlebenschancen bei einem Flugzeugabsturz

Überlebenschancen bei einem Absturz erhöhenDas Flugzeug gilt als sicherstes Verkehrsmittel, welches Reisende in kürzester Zeit von einem Ort zum anderen bringt. Die Gefahr eines tödlichen Flugzeugunglücks ist mit 9 Millionen zu 1 zwar verschwindend gering, dennoch ist es wichtig, über die Sicherheitsvorkehrungen informiert zu sein. Bereits vor dem Betreten eines Flugzeuges sollte man wissen, welches Verhalten hilfreich ist und sogar, wie Sie sich bei einem Flugzeugabsturz richtig verhalten.

Welche Kleidung ist für eine Flugreise geeignet?

Schon die richtige Kleidung kann helfen, die eigenen Überlebenungschancen zu steigern. Am besten eignen sich lange, enganliegende Ober- und Unterteile aus Baumwolle oder Wolle. Diese können Sie bis zu einem gewissen Grad vor Verletzungen schützen und Sie bleiben nicht so leicht irgendwo hängen. Baumwolle und Wolle sind zudem nicht so leicht entzündbar. In jedem Fall ist es ratsam, eine Jacke griffbereit zu haben und auf High Heels oder offenes Schuhwerk zu verzichten.

Welcher Flugzeugsitz ist am sichersten?

Fensterplätze sind zwar sehr beliebt, doch im Falle eines Flugzeugabsturzes sind Sitze am Gang und in der Nähe von Ausgängen ideal. Reservieren Sie sich deshalb bereits beim Buchen Ihrer Flugreise einen Sitz am Gang, am besten im hinteren Teil des Flugzeuges. Passagiere, die im Flugzeug hinten sitzen, haben eine 40 Prozent höhere Überlebenschance. Da der Start und die Landung eines Flugzeuges als besonders kritische Momente gelten, sollten Sie sich schon vor dem Start merken, wie viele Sitzreihen der nächstgelegene Ausgang entfernt ist. Außerdem sollten Sie die ganze Zeit über angeschnallt bleiben.

Das richtige Verhalten bei einem Flugzeugabsturz

  • Versuchen Sie so ruhig wie möglich zu bleiben
  • Folgen Sie den Anweisungen der Flugbegleiter
  • Setzen Sie zuerst Ihre eigene Sauerstoffmaske auf und helfen Sie dann anderen
  • Schützen Sie bei Feuer und Rauch Ihre Atemwege mit einem Tuch
  • Verlassen Sie das Flugzeug gesittet, aber so schnell wie möglich und ohne Gepäck
  • Halten Sie einen Sicherheitsabstand von rund 200 Metern zum Flugzeug ein

Mit dieser Übersicht aller Airlines weltweit können Sie zudem schon im Vorfeld nachprüfen, wie sicher Ihre Fluggesellschaft ist. Detaillierte Infos zum Thema Flugzeugabsturz finden Sie zudem in diesem Video.

Posted by on August 5, 2013 1 Comments

Kinostarts der Woche

Welche Filme laufen diese Woche in Deutschland an und lohnen den Gang ins Kino?

Das beliebte Film- und Kino-Portal filmstarts.de präsentiert, wie jede Woche, die Top 3 Kinostarts.

Die Schlümpfe 2

Nachdem die Schlümpfe bereits einmal den Sprung auf die große Leinwand erfolgreich gemeistert haben, müssen sie im zweiten Teil Schlumpfine aus den Händen des Zauberers Gargamel (Hank Azaria) befreien, der die Gute nach Paris entführt hat. Hilfe bekommen sie dabei von ihren menschlichen Freunden Patrick (Neil Patrick Harris, bekannt aus How I Met Your Mother) und Grace Winslow (Jayma Mays). Gargamel ist es unterdessen gelungen schlumpfähnliche graue Kreaturen zu erschaffen, die er Lümmel nennt. Diese sind jedoch nicht in der Lage die magische Schlumpf-Essenz zu erzeugen, weshalb er die Hilfe der entführten Schlumpfine benötigt, die als einzige den geheimen Zauberspruch kennt. Schlumpfine freundet sich jedoch mit den beiden Lümmeln Zicki und Haui an und muss zunächst von Papa Schlumpf und den anderen Schlümpfen überzeugt werden, sich retten zu lassen.

Conjuring – Die Heimsuchung

Im neuen, ländlich gelegenen Haus der Familie Perron häufen sich merkwürdige Vorkommnisse. Allmählich gelangen Roger (Ron Livingston) und Carolyn (Lili Taylor) sowie ihre fünf Töchter zu der Erkenntnis, dass ihr Haus unter dem Einfluss einer unsichtbaren Macht steht und sie beschließen ihr neues Heim auf paranormale Phänomene untersuchen zu lassen. Die international bekannten Psi-Wissenschaftler und Dämonologen Ed (Patrick Wilson) und Lorraine Warren (Vera Farmiga) spüren, dass es sich um die gefährlichste und hasserfüllteste Macht handelt, die ihnen jemals begegnet ist. Trotz der drohenden Gefahr machen sich die Spezialisten an die Arbeit und gelangen schon ziemlich bald an ihre Grenzen.

Dampfnudelblues

Zusammen mit seinem Beatles-liebenden Vater (Eisi Gulp) und seiner fast tauben, aber kochbegabten Oma (Ilse Neubauer) lebt der bayrische Polizeihauptmeister Franz Eberhofer in Niederkaltenkirchen. Eberhofer glaubt im Falle des zunächst verschwundenen und dann vom Zug überrollten Schuldirektors Höpfl (Robert Palfrader), dass es sich um Mord handelt, da wenige Tage zuvor noch „Stirb du Sau“ an dessen Hauswand geschrieben wurde. Sein Münchener Ex-Kollege Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) begleitet ihn bei seinen Ermittlungen und die beiden bewegen sich dabei teilweise abseits der Legalität. Ganz nebenbei machen Eberhofer seine fremdverliebte Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff) und sein Bruder (Gerhard Wittmann) das Leben schwer. Vor allem der thailändische Nachwuchs von Letzterem zieht die gesamte Aufmerksamkeit seines Vaters und seiner Oma auf sich.

Posted by on Januar 24, 2012 5 Comments

Wie findet man die ideale Haftpflichtversicherung – worauf muss man achten?

Die Stiftung Finanztest konstatierte bei ihrem letzten Test von Haftpflichtversicherungen (November 2011), dass jeder Mensch eine private Haftpflichtversicherung benötigt – aber keinesfalls dieselbe wie sein Nachbar, Kollege oder Bruder. Das hängt allein schon vom Umfang der Haftung ab. Denn es gibt Haftpflichtversicherungen für die verschiedensten Bereiche, entsprechend differenziert muss ein Vergleich vorgenommen werden.

Bereiche der Haftpflichtversicherung

Es gibt die Kfz-Haftpflicht und die Berufshaftplicht, die rein private Haftpflicht, die Öltankhaftpflicht und auch die für Haus- und Grundbesitzer, die ihr Eigentum nicht selbst bewohnen. Tierhalterhaftpflichtversicherungen decken die unterschiedlichsten Situationen ab, ebenso die für Jäger und Waffenbesitzer allgemein. Einige der Versicherungen hat der Gesetzgeber zur Pflicht gemacht, andere sind freiwillig, werden aber dringendst empfohlen. Die private Haftpflichtversicherung gehört zu den Letztgenannten, Experten halten eine Pflicht zum Abschluss längst für überfällig, sie bleibt jedoch freiwillig, so wichtig sie auch ist. Denn wer aus Fahrlässigkeit einen schwerwiegenden Schaden verursacht, muss für die Folgen einstehen, nach § 823 BGB mit seinem gesamten gegenwärtigen und zukünftigen Vermögen – wenn nicht die Haftpflichtversicherung die Regulierung übernimmt. Sie springt ein, auch wenn der Schaden schuldhaft verursacht, ebenso bei Vernachlässigung der Sorgfaltspflicht oder Gefahr erhöhendem Verhalten, wie es im Versicherungsdeutsch heißt. Lediglich bei blankem Vorsatz – wozu auch krasse Delikte unter Einfluss von Alkohol gehören können – verweigert sie die Zahlung. Sollte also Personen Schaden zugefügt werden, ist der Inhaber einer Haftpflichtversicherung vor den finanziellen Folgen hinreichend geschützt, bis hin zu den Millionenbeträgen, die Personenschäden ausmachen können. So schlimm muss es aber gar nicht kommen. Eisglätte vor einem Grundstück, die einen Unfall verursacht, nimmt den Hausbesitzer in die Haftpflicht, nur wenn er ausreichend versichert ist, werden mögliche Krankenhauskosten für ein Unfallopfer bezahlt. Auch andere Dinge sind eher harmlos, dennoch bisweilen unangenehm teuer. Dazu gehören die zerbrochene Designerbrille der Oma ebenso wie die heruntergeworfene chinesische Vase des Nachbarn. Und wenn es einmal Streit um den wirklichen Schadenshergang gibt, übernimmt eine Haftpflichtversicherung auch die Kosten für die gerichtliche Auseinandersetzung und wirkt damit als passive Rechtsschutzversicherung. Im Kfz-Bereich und bei bestimmten Berufen wie Rechtsanwälten oder Ärzten, ebenso bei Öltanks oder den Risiken von Firmen erscheint die Haftpflicht ohnehin selbstverständlich, viel zu groß könnte der Schaden ausfallen. Und in solchen Bereichen ist sie vielfach gesetzlich vorgeschrieben.

Versicherungsvergleich

Um die richtige Haftpflichtversicherung zu finden, muss das eigene Schadensrisiko realistisch eingeschätzt werden, erst dann ist der Versicherungsvergleich möglich. Hierbei ist zu beachten, dass es für jeden Bereich der Haftpflichtversicherung eigene Portale gibt, die teilweise sehr umfänglich ausfallen, teilweise aber nur wenige Angebote von Spezialversicherern offerieren. Je größer die Auswahl ist – etwa im Kfz-Bereich – desto genauer kann die ideale Haftpflichtversicherung für die eigenen Bedürfnisse gefunden werden. Zu beachten sind stets die Deckungssummen, eventuelle Ausschlüsse von Schadensereignissen und der Geltungsbereich der Versicherung. Erst dann spielt der Preis der Police eine Rolle.

Posted by on Januar 24, 2012 0 Comments

Mobiles Internet bleibt günstig und schnell

Das Preisniveau beim mobilen Internet wird auch in naher Zukunft gleich bleiben und die Übertragungsgeschwindigkeiten werden sich erhöhen. So ermöglichen schon Provider Übertragungsgeschwindigkeiten mit bis zu 14,4 Megabit pro Sekunde und bieten ihren Kunden damit ein doppelt so schnelles mobiles Surfen wie bei anderen Anbietern.

Zu diesem Ergebnis kam die aktuelle Studie „Mobile Monitor II/2011“, der vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) in Kooperation mit teltarif.de veröffentlicht wurde.

In 2011 werden laut BVDW erstmals mehr mobile Geräte als stationäre Computer verkauft. So werden in Deutschland 2011 rund 10 Millionen Smartphones sowie 1,5 Millionen Tablets verkauft. Wichtig für die neuen mobilen Surfer ist es aufzupassen, dass er die Kosten für das Surfen im Griff behält: Wer mit seinem bisherigen Tarif surfen möchte, sollte sich unbedingt über die Kosten informieren, denn insbesondere ältere Tarifen bepreisen das Megabyte teilweise noch mit 20 Euro, sodass das Surfen dann schnell zur Kostenfalle wird. Informieren sollte man sich daher vor allem, ob man zum bestehenden Tarif eine Datenflatrate zubuchen oder auf einen anderen Tarif wechseln kann.

Aktuell die günstigste monatliche Datenflatrate für mobile Internetnutzung liegt bei 14,99 Euro im Monat und die günstigste Tagesflatrate bei 1,99 Euro. Der billigste Volumentarif liegt bei 19 Cent pro Megabyte. Im Vergleich zum „Mobile Monitor I/11“ bleiben dabei die Übertragungsgeschwindigkeiten für Upstream (oft zwei Megabit pro Sekunde) sowie Downstream (mittlerweile bis zu 7,2 Megabit) annähernd gleich.

Wer hier geschickt vergleicht findet auch für den kleinen Geldbeutel passende Tarife mit hoher Geschwindigkeit. Dabei ermöglichen einzelne Provider sogar Übertragungsraten mit bis zu 14,4 Megabit pro Sekunde. Und auch Nutzer sogenannter Datenflatrates kommen immer häufiger in den Genuss von günstigen Preisen für das mobile Surfen. Dabei ist aber wichtig darauf zu achten, dass es sich um Tarife handelt, wo Datenflatrates mit einem ungedrosselten Datenvolumen von über fünf Gigabyte vorliegen.

Unsere Linkempfehlungen:

BVDW: „Mobile Monitor II/11“ als kostenloses PDF

Velvet: Schnelles Internet kommt

Golem: WLAN-Nutzung im ICE

Unser Video-Tipp

Wie man einen Surfstick installiert und sofort lossurfen kann

Posted by on Dezember 5, 2011 2 Comments

Moderner Kaffeegenuss

Kaffe ist eines der Getränke, die einen gewissen Kultstatus in unserer Gesellschaft einnehmen. Den höchsten Kaffeekonsum haben beispielsweise die Finnen. Jeder Einwohner Finnlands konsumierte im Jahr 2003 durchschnittlich 11,4 kg Kaffe, was in etwa 1754 Tassen pro Jahr beziehungsweise 4,8 Tassen pro Tag und Person entspricht. Den größten Gesamtverbrauch nehmen unangefochten die Vereinigten Staaten in Beschlag. Im Jahr 2003 betrug der Verbrauch laut Schätzungen 1.216.477 Tonnen.

Diese Zahlen beziehen sich auf den allgemeinen Kaffeeverbrauch. Gemeint ist das reine Kaffeegetränk in keinerlei Abwandlung. Der Trend zu den Mixgetränken steigt jedoch stetig. Viele Menschen bevorzugen dem Kaffee vorne weg, den schlichten Espresso. Umso wichtiger ist also die Überlegung beim Kauf einer neuen Kaffeemaschine nicht einen Vollautomaten oder eine zusätzliche Espressomaschine zu erwerben.

Bevor man in den Laden rennt, sollte man sich jedoch damit vertraut machen, wie eine solche Maschine funktioniert und wie sie zu handhaben ist. Im Grunde wird bei einer Espressomaschine durch Gas oder einen elektrisch beheizten Kessel Wasser erhitzt und unter etwa 9 bar Druck durch fein gemahlenes Espressomehl geleitet. Der aufzubauende Druck wird entweder mit einem Hebel oder einer elektrischen Pumpe erzeugt. Es gibt ältere Modelle, bei denen der Druck durch Wasserdampf oder durch eine hydraulische Vorrichtung unter dem Leitungsdruck erzeugt wird. Die Idee hinter dieser Maschine wurde durch den Italiener Achille Gaggia 1938 zum Patent angemeldet.

Ein bedeutendes Qualitätsmerkmal ist die durch den Druck entstehende Crema, die vorzugsweise natürlich sein sollte. Damals wurde vermehr auf chemische Mittel zurückgegriffen, die die Crema so erzeugten. Durch den natürlichen Prozess etablierte sich die Espressomaschine bei bestehenden Espressotrinkern.

Man unterscheidet bei den Espressomaschinen zwischen den Voll- und Halbautomaten. Der Vollautomat ist der Bedienungsfreundlichste, da er einen guten Espresso per Knopfdruck serviert und eine Qualität schafft, die mit professionellen Geräten aus der Gastronomie vergleichbar sind. Der Eingriff in den Zubereitungsprozess ist hier kaum bzw. gar nicht möglich. Ein weiterer Vorteil ist außerdem die integrierte Kaffeemühle, die das nötige Kaffeepulver sofort und frisch bereitstellt. Beim Kauf ist unbedingt zu beachten, dass die Maschine problemlos gereinigt werden kann, damit sie möglichst lange hält.

Um das volle Aroma eines Espressos ausschöpfen zu können, bedarf es meist einer professionellen Maschine aus dem Gastronomiebedarf, die mit einem anderen System das Heißgetränk zubereiten. Hier unterscheidet man von Siebträgermaschinen, Handhebelmaschinen und Zentrifugenmaschinen. Diese sind jedoch deutlich teurer als die, die für den Heimgebrauch gedacht sind, bieten jedoch, wie bereits erwähnt eine bessere Qualität. Folglich nur etwas für richtige Espressotrinker, die auf den kompletten Geschmack kommen wollen.

Unsere Linkempfehlungen:

Artikel: Kaffee und Gesundheit

B2B-Shoppingtipp: Kaffee-Produkte für den Gastronomiebedarf

Videotipp:

Test.de: Espressomaschinen

Posted by on Dezember 5, 2011 1 Comments

Must-Haves für den Mann im Winter

Der Winter wird wieder lang und vor allem kalt, der modebewusste Mann von heute weiß, dass es ohne coole Accessoires kaum möglich ist, durch den Winter zu kommen! Doch mit welchen Accessoires macht Mann in diesem Winter eine besonders gute Figur und wie sind diese einzusetzen?

Viele Männer haben das Problem, dass sie zwar wissen, was sie wollen, es aber nicht optimal miteinander kombinieren können und der gesamte Style dann aussieht wie gewollt, aber nicht gekonnt. Mit ein paar wenigen Tricks lässt sich dieses Problem aus der Welt schaffen. Ganz egal, welcher Typ Mann – es gibt für jeden etwas Tolles und vor allem Passendes, das den Style perfektionieren kann.

Im Winter ganz wichtig und besonders bei Schnee und Regen unerlässlich ist eine angemessene Kopfbedeckung. Ob eleganter Hut, Beanies für Herren oder russische Ushanka – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und erlaubt ist alles, was Mann gefällt. Mit einem Hut kann Mann heutzutage einen richtig coolen Eindruck hinterlassen und die Ushanka ist ein Trend, der nicht nur super aussieht, sondern an kalten Tagen auch noch optimal wärmt. Finger weg von Stirnbändern und Ear-Muffs, die sind nichts für echte Männer! Neben dem Hut ist auch der Schal ein wichtiges Accessoire, auf das Männer nicht verzichten dürfen. Besonders belieb ist in diesem Winter der Schlauchschal, er sieht einfach stylisch aus und lässt sich gut mit einem Hemd oder einem Cardigan kombinieren. Frauen stehen auf gepflegte Hände, damit diese beim Mann im Winter nicht austrocknen und spröde werden, dürfen Handschuhe auf keinen Fall fehlen, vorzugsweise aus Leder.

Selbst die härtesten Männer kriegen bei eisigen Temperaturen und Schnee kalte Füße – das muss nicht sein. Ein Must-Have für diesen Winter sind Schnürboots! Coole Boots die schnee- und wetterdicht sind in Kombination mit dem lässigen Schnürstyle, der in diesem Jahr sowieso seinen zweiten Frühling erlebt. Wer nicht ohne kann, darf natürlich auch Chucks oder einfache Sneaker tragen, hier bietet sich ein Griff zum Imprägnier Spray an, sodass jedes Schuhwerk wasserfest gemacht werden kann. Um generell auch gesund zu bleiben ist eine wärmende Winterjacke ein absolutes Muss! Hier kann Mann natürlich wählen, was ihm selbst am besten gefällt. Bei Frauen besonders beliebt sind Trench Coats und Daunenjacken.

Was fehlt noch? – Na klar, eine Hose! Wie im vergangenen Sommer sind auch in den Wintermonaten Chino-Hosen auf dem Vormarsch. Eine coole Chino mit schickem Hemd, stylischen Schnürboots und dazu ein eleganter Schlauchschal. All das unter einem modernen Trench Coat – das Styling ist perfekt!

Mehr Tipps und Anregungen zum Thema Männermode gibt es hier. Für lesefaule Menschen, an dieser Stelle noch ein kleines Video:

Posted by on November 29, 2011 2 Comments

Die neuen Top-Level-Domains – Vergabeverfahren und Chancen

Top-Level-Domains sind diejenigen Domainendungen, mit denen der Name einer Webseite nach dem letzten Punkt endet. Für Länder werden zwei Buchstaben verwendet, also .de für Deutschland, .uk für Großbritannien, .ru für Russland, daneben gibt es generische Top-Level-Domains (gTLD), deren Endungen aus drei oder mehr Buchstaben bestehen und die einen bestimmten Bereich, eine Organisation oder die Verwendung einer Domain kennzeichnen. Sie sind vielfach, aber nicht in jedem Fall frei zugänglich wie etwa .info, das gern als Endung für E-Mail-Adressen benutzt wird, oder .com, das eigentlich für commercial, also Unternehmen, stand. Heute ist .com wie viele andere gTLDs (.org, .net, .biz, .name) von jedem Nutzer zu verwenden. Es gibt noch einige wesentliche Unterscheidungen, die insgesamt komplex sind. Wichtig bei der Beurteilung der im Jahr 2012 neu zu installierenden Top-Level-Domains ist die Tatsache, dass bestimmte Domains wie etwa die 320 zweibuchstabigen Länder-Kürzel eine Ausnahmestellung genießen, weil sie unter Millionen von Internetadressen herausragen. Wer so eine Domain besitzt, genießt eine enorm exklusive Stellung im Internet – wie jeder Staat.

Linktipp:
namecheck – umfangreiche Suche nach freien Plätzen für die eigene Brand

Die Vergabe neuer Top-Level-Domains

Durch die ICANN, einer Non-Profit-Organisation mit Sitz in Kalifornien, werden die meisten und wichtigsten Top-Level-Domains kontrolliert. Ab dem Jahr 2013 vergibt die ICANN etwa 1.000 neue Top-Level-Domains für Endungen einer .FIRMA, .MARKE oder .BRANCHE.

Linktipp:
Domainrecht – wie sich Widerstand gegen die ICANN formiert

Das Bewerbungsverfahren beginnt im Februar 2012, es ist sehr komplex aufgebaut und wird sich über das gesamte Jahr 2012 hinziehen. Es kann daher auch nur äußerst verkürzt dargestellt werden. Vom Grundsatz her ist es dann möglich, dass ein Automobilkonzern wie BMW eine Top-Level-Domain .bmw beantragt, die er für alle seine Auftritte, sämtliche BMW-Händler der Welt und sein gesamtes Servicenetz nutzen kann und damit ein sehr hohes Alleinstellungsmerkmal im Netz genießt. Die Kosten für die Beantragung betragen 185.000 Dollar (nach dem Kurs am 28.11.2011 ~ 138.600 Euro), es entstehen dann weitere Kosten für den Betrieb der entsprechenden Server und die Verwaltung der Domains von rund 25.000 Dollar jährlich auf die Dauer von etwa 20 Jahren. Die 185.000 Dollar müssen bei der Beantragung hinterlegt werden, sollte ein anderer Mitbewerber den Zuschlag für die entsprechende Top-Level-Domain erhalten, ist das Geld verloren. Bieter können sich allerdings zu einem Zeitpunkt vor der endgültigen Entscheidung aus dem Verfahren zurückziehen und erhalten dann einen Teil des Geldes zurück. Den Zuschlag erhält derjenige Antragsteller, der über den technischen und finanziellen Hintergrund zum Betrieb einer Top-Level-Domain verfügt – die Bedingungen sind sehr umfangreich – und außerdem aus Sicht des Markenrechts die größte Affinität zur beantragten Domain besitzt. Bei BMW wäre klar, dass eher BMW als irgendein privater Investor den Domainnamen erhält, in anderen Fällen ist das nicht so klar. Das Risiko besteht hier in der Beantragung eines Namens, der Hinterlegung der Kaution von 185.000 Dollar und dem Unterliegen im Bieterverfahren, wobei letztendlich Bietergefechte über die schiere Summe nicht ausgeschlossen werden.

Die Vorteile für Unternehmen

Wer eine Top-Level-Domain besitzt, verfügt im Internet über einen unschlagbaren Vorteil bei der Suchmaschinenoptimierung und einen aus marketingtechnischer Sicht grandiosen Wettbewerbsvorteil. Er wäre so gut zu erkennen wie etwa ein Staat. Da alle Partner mit derselben Affinität zu diesem Domainnamen die Rechte an der Endung beim Inhaber erwerben – also alle BMW-Händler der Welt beim Konzern als Namensinhaber -, sind diese Rechte zu makeln, wofür ein fest etablierter Markt besteht. Die Namen sind Gold wert, Insider sprechen von Renditen, die man auf dem üblichen Kapitalmarkt seriös nicht nennen dürfte. Dabei ist der Autokonzern noch ein harmloses Beispiel, denn es werden schließlich auch Top-Level-Domains für Branchen vergeben, zum Beispiel für .hotel. Das ist eine Endung, die überall auf der Welt gleich verstanden wird, wer diese Domain erhält, kann sie an mehrere Millionen Hotels weltweit vermakeln. Und der Bedarf wird da sein, denn Menschen auf der ganzen Welt werden ab 2013, wenn sie ein Hotel in London suchen, einfach nach *.london.hotel suchen. Alle Londoner Hotels, die nicht .hotel in der Endung haben, fallen aus dieser Suche heraus, also werden sie sich alle beim Inhaber der Top-Level-Domain .hotel um die Endung bewerben und dafür bezahlen – so wie weitere vielleicht 10 Millionen Hotels auf der Welt. Klondike lässt grüßen. Mit dieser sehr stark verkürzten Darstellung ist hoffentlich angedeutet, welch enorme Bedeutung die neuen Top-Level-Domains haben.


Videotipp:

Tagesschau-Bericht über Domainreselling

Posted by on Oktober 5, 2011 0 Comments

adRom – E-Mail-Marketing

Ein wichtiger Punkt dafür, dass viele Unternehmen, wie adRom, E-Mail-Marketing betreiben, ist einfach die Kosten- und Zeitersparnis. Die Kosten eines E-Mail-Newsletter kostet grade mal 0,5 bis 5 Cent in der ganzen Welt, dies liegt weit unter den Kosten einer normalen Post.

Mit hohem Response liegt die E-Mail im Vergleich zu anderen traditionellen Direkt-Mail-Kampagnen im Spitzenfeld, und zwar haben sie eine Klickrate von ca. 10 – 15%, wobei die traditionellen gerade mal 0,5 – 2% Response. Dies ist so, da die Antworten auf die E-Mails viel komfortabler sind, außerdem haben sich die Empfänger vorher selbst angemeldet und ihre Einverständniserklärungen abgegeben.

Ebenfalls ist es gut, dass es keine richtige Konkurrenz gibt, da adRom die E-Mail als Killerapplikation auf gute Akzeptanz stößt. Mehr Response und weniger Kosten sind natürlich optimal für die Unternehmen und daher bevorzugt adRom das E-Mail-Marketing.

Hinzu kommt auch, dass adRom keine Zeit fürs Drucken oder für das Versenden verschwendet, deshalb wird der Newsletter so schnell und aktualisiert. Es ist so, dass die E-Mails innerhalb weniger Stunden abgeschickt werden und nach ca. 48 – 72 Stunden ist es erfahrungsgemäß sogar möglich mit ungefähr 80 % aller Response, Rückschlüsse über den Verlauf der Kampagne zu schließen.

E-Mails sind Elektronische Nachriten, sprich sie können beliebig oft und in genau derselben Qualität weitergeschickt werden. Die E-Mails werden automatisch auf den Empfänger abgestimmt. Sprich, das E-Mail-Marketing bietet somit das Extra der Individualisierung. adRom hat neben der Personalisierung auch die Zielgruppenselektion, die auch wiederrum einen großen Vorteil zur Kundenbindung und für die Klicks auf der Website sichert.
Die Gestaltung des Newsletters und die Formulierung der Texte sollen nicht vernachlässigt werden, da dadurch auch die Erfolgsfaktoren steigen.

Der adRom E-Mail Manager verfügt über eine hohe Versandlösung, die einen hohen Erfolg garantiert. adRom unterstützt seine Kunden mit einem Team aus erfahrenen Entwicklern in allen Bereichen. adRom ist der größte Versender von Newslettern in deutschsprachigem Raum. Der E-Mail Manager wird in 23 Sprachen angeboten.

Die Kunden von adRom haben durch E-Mail-Marketing, die Möglichkeit über die direkte Kommunikation, indem Sie auf die E-Mail antworten oder ein Feedback geben. Außerdem ist der E-Mail eine Interaktivität gegeben, und man kann dann dem Empfänger einfach Multimediabeiträge präsentieren.

Was ebenfalls hervorzustechen ist das A-B Prinzip, dieses Prinzip bringt eine erfolgreiche Steigerung der Erfolgsquoten. Denn es werden zwei unterschiedliche Varianten der Werbung an die Empfänger geschickt. Daraus resultiert adRom in kürzester Zeit, welche Variante der Werbung besser ist.

Die Nachteile des E-Mail-Marketings sind zum Beispiel das E-Mails nicht greif bar sind, sprich der Aufbewahrungsgehalt ist sehr gering. Ebenfalls kann es passieren, dass ein Empfänger eine neue E-Mail hat und diese nicht genannt hat, sprich dieser Kunde ist verloren. Hohe Bounce Raten und immer schlechter werdende Öffnungs- und Zustellraten implizieren die geringen Rücklaufraten. Die Kosten haben sich in der letzten Zeit wieder normalisiert, da es jetzt schon sehr viele Unternehmen gibt die E-Mail-Marketing einsetzen, und dadurch die Beachtungraten sinken.

Posted by on Oktober 4, 2011 1 Comments

Die 10 besten Tipps für eine gesunde Schwangerschaft

Schwangerschaft ist keine Krankheit. Aber eine Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit, ein Ausnahmezustand für den Körper, und dem sollte man Rechnung tragen.

Tipp eins: Genießen Sie diese Zeit. Seien Sie sich bewusst, dass Ihr Körper Unglaubliches leistet. Ihre Psyche hat einen großen Einfluss auf Ihr Wohlbefinden und auf das Wohlbefinden Ihres Babys, also umgeben Sie sich mit schönen Dingen und lassen Sie es sich gut gehen.

Tipp zwei: Kein Alkohol, keine Zigaretten, keine Drogen. Ihr Stoffwechsel läuft auf Hochtouren und alles, was Sie zu sich nehmen, gelangt in den Blutkreislauf Ihres Babys, wo es schwere Schäden anrichten kann.

Tipp drei: Achten Sie auf eine vielseitige und gesunde Ernährung. Aus den Nahrungsmitteln, die Sie essen, wird der Körper Ihres Babys gebaut. Achten Sie also auf Qualität. Nahrungsergänzungsmittel sollten Sie nicht willkürlich nehmen, Ihr Gynäkologe wird Ihnen sagen, ob und welche zusätzlichen Vitamine für Sie persönlich hilfreich sind.

Tipp vier: Machen Sie jene Vorsorgeuntersuchungen, die Ihnen wichtig sind. Die pränatale Diagnostik bietet heute viele Möglichkeiten, kann aber auch sehr verunsichern. Wählen Sie Ihren Frauenarzt/Ihre Frauenärztin mit Bedacht und lassen Sie sich von ihm/ihr ausführlich über die einzelnen Untersuchungen informieren.

Tipp fünf: Achten Sie auf Ihren Süßigkeitenkonsum. Reduzieren Sie Zucker, ohne ihn durch Süßstoffe zu ersetzen. Ihr Stoffwechsel reagiert sehr empfindlich und ein ausgelebter Heißhunger auf Süßes kann schnell in einer Schwangerschaftsdiabetes enden.

Tipp sechs: Gegen leichte Morgenübelkeit hilft es, eine Thermoskanne mit Tee (Himbeerblätter, Fenchel) und einige trockene Kekse oder Zwieback beim Bett bereit zu stellen und bereits vor dem ersten Aufstehen ein wenig zu essen und zu trinken.

Tipp sieben: Gegen Sodbrennen hilft es, öfter, aber dafür nur kleine Portionen zu essen und zwischendurch Mandeln zu kauen.

Tipp acht: Ihr Herz pumpt während der Schwangerschaft einiges mehr an Blut durch Ihre Venen, außerdem lagert der Körper vermehrt Wasser ein. Besonders bei längerem Stehen kommt es daher oft zu schweren und geschwollenen Beinen. Nützen Sie jede Gelegenheit, Ihre Füße hochzulegen. Tragen Sie Stützstrümpfe, wenn Sie lange stehen müssen.

Tipp neun: Haben Sie vor der Schwangerschaft Sport betrieben, so tun Sie das weiter, solange Sie sich dabei wohl fühlen. Sportarten mit Sturzgefahr sollten Sie jedoch meiden.

Tipp zehn: Verstopfung ist ein übliches Problem des letzten Trimesters. Sorgen Sie für eine geregelte Verdauung, indem Sie ballaststoffreiche Nahrung zu sich nehmen. Vor allem knapp nach der Geburt kann eine derartige Verstopfung sehr schmerzhaft werden, sorgen Sie hier also schon frühzeitig vor.

Posted by on September 29, 2011 1 Comments

Die besten Online-Shops für Mode

Wer auf der Suche nach moderner Kleidung und für die ganze Familie ist, sollte sich im Online-Shop limango.de anmelden. Hier bekommt man Markenkleidung führender Hersteller bis zu 70 Prozent günstiger. Diese wird in Aktionen angeboten, die über drei bis vier Tage laufen. Hier müssen Sie sich aber schnell zum Kauf entscheiden, da die Stückzahl begrenzt und das Interesse groß ist. Die Lieferzeit beträgt in der Regel zwei bis vier Wochen. Einzelteile aus verschiedenen Kollektionen finden Sie auch im limango-outlet.de. Neben Bekleidung können Sie hier auch Schuhe und neue Accessoires für die ganze Familie kaufen. Hier werden die Sachen innerhalb von zwei bis drei Tagen ausgeliefert. Bezahlt wird generell per PayPal, Lastschrift oder mit Sofortüberweisung.

Elegante und stylische Mode in großen Größen für Damen, Herren und Kinder bekommen Sie unter anderem im Online-Shop happy-size.de. Gerade Kinder, die nicht den Standardmaßen entsprechen, sondern ein paar Kilos zu viel mit sich herumtragen, hatten bislang Probleme, passende Kleidung zu finden. Aber seitdem es die Angebote von Happy Size gibt, brauchen auch diese Kinder nicht mehr auf angesagte und trendige Kindermode verzichten. Und das teilweise noch zu unschlagbar günstigen Preisen.

Angesagte Mode für die ganze Familie findet man auch im Online-Shop hm.com. Nicht nur in seinen Filialen bietet H&M trendige und stylische Kleidung an, sondern auch im Internet. Hier profitieren Sie sogar von Zusatzrabatten in Höhe von zehn Prozent, die H&M ab und an offeriert. Diese Rabattaktionen sind aber zeitlich begrenzt. Wenn Sie diese Rabatte nutzen, sparen Sie bei Ihrer Bestellung noch einmal zusätzlich. Zusätzlich zum Newsletter versendet H&M auch Kataloge, in denen Sie sich jederzeit über die aktuellen Kollektionen informieren können. Auch besondere Sparangebote werden hier offeriert. Diese gelten natürlich auch für Online-Bestellungen. Gerade für diejenigen unter Ihnen, die keinen H&M Shop in der Nähe haben, ist die Online-Bestellung eine gute Alternative. Zumal Sie hier den Betrag auch in minimalen Monatsraten zahlen können, die teilweise unter zehn Euro liegen. Da lohnt es sich, auch bei einem engen finanziellen Budget im Online-Shop hm.com zu shoppen.

Sicher kennen Sie auch die Filialisten NKD und C&A. Auch diese Unternehmen betreiben jeweils einen eigenen Online-Shop, in denen Sie Kleidung für die gesamte Familie rund um die Uhr einkaufen können. Wenn Sie also keine NKD-Filiale vor Ort haben, schauen Sie sich doch die Angebote im Online-Shop nkd.de an. Genauso verhält es sich bei C&A, deren Angebote Sie auf cunda.de finden. Gegen einen geringen Versandkostenbetrag bekommen Sie die bestellte Kleidung direkt nach Hause geliefert und können Sie hier in aller Ruhe anprobieren. Wenn etwas nicht passt, schicken Sie die Sachen einfach zurück. Diesen Service bietet Ihnen kein Geschäft vor Ort.

Posted by on September 14, 2011 0 Comments

Augen und Sinne auf beim Massagesesselkauf!

Ein Massagesessel ist großartig. Und er bietet eine phantastische Möglichkeit der Entspannung für zu Hause. Doch beim Kauf gibt es Einiges zu beachten. So sollten Sie ihn keinesfalls in einem Online-Shop bestellen, wenn Sie nicht zuvor bereits darauf gelegen haben. So gut er auch aussehen mag und so schön, wie sich die Produktbeschreibung liest – das Gefühl darin zu liegen, müssen Sie unbedingt selbst erleben.

Das Äußere mag für viele kein entscheidender Kaufgrund sein. Aber eines sollten Sie bedenken: Inzwischen gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichsten Farben und Designs. Je nachdem, wie Sie eingerichtet sind, sollten Sie dies berücksichtigen: Aufgrund der Vielfalt können Sie heutzutage den absolut passenden Massagesessel für sich und Ihre Wohnung finden.

Beim Material bleibt leider keine große Auswahl: Die meisten modernen Sessel sind aus festem Leder. Der Grund: Durch die Technik, die integriert ist, bedarf es robusten Oberflächen. Achten Sie aber auch auf die Qualität der Massagerollen. Sind sie aus Hartplastik oder dem etwas anschmiegsameren Kautschuk. Wichtig ist hierbei auch, wie viele Rollen integriert sind bzw., ob sich die Rollbreite individuell für Sie und Ihre Bedürfnisse einstellen lässt.

Die bevorzugte Massageart ist eine individuelle Sache. Dazu kann man kaum etwas Allgemeingültiges sagen. Da immer mehr Sessel ein Fußteil haben, gibt es oft eine extra Massage für den Wadenbereich. So gemütlich und angenehm der Sessel dabei auch sein mag – ein medizinisches Zertifikat kann ein Qualitätsmerkmal sein. Das Problem ist, dass des hierfür keine Norm gibt. Fragen Sie bei dem Verkäufer nach oder informieren Sie sich im Internet, wer für das entsprechende Prüfsiegel verantwortlich ist. Wir wünschen viel Spaß beim Kauf und angenehmes Entspannen!

Posted by on August 16, 2011 1 Comments

Wie findet man ein geeignetes Altenheim, worauf muss man achten, gibt es Qualitätsunterschiede?

Das richtge Altersheim finden
Für die meisten Menschen kommt im Alter die Zeit, in der sie nicht länger allein in den eigenen vier Wänden bleiben können. Eine Unterbringung in einem Altersheim ist unvermeidlich, wenn der alte Mensch sich nicht mehr selbst versorgen und auch kein Angehöriger die Betreuung zu Hause übernehmen kann. Leider machen sich nur die wenigsten Menschen rechtzeitig Gedanken darüber, wie sie sich ein Altersheim vorstellen, in dem sie ihre letzten Tage verbringen möchten. Deshalb sollte im Gespräch mit den Eltern oder Anverwandten frühzeitig geklärt werden, wie sie sich ihre Unterbringung im Alter vorstellen.

Ein gutes Altersheim, in dem sich die Bewohner wohlfühlen und gut versorgt werden und das auch finanzierbar ist, zu finden, ist nicht ganz einfach. Nur zu häufig berichten die Medien von Pflegemängeln und Misshandlungen von Seniorenheimbewohnern. Auch aus diesem Grunde wurden regelmäßige Qualitätsüberprüfungen durch die Krankenkassen und Pflegeversicherungen für alle Altersheime zur Pflicht gemacht. Die Überprüfungen werden in vier Teilbereichen durchgeführt und benotet, sie beinhalten sowohl die medizinische und soziale Versorgung, den Umgang mit Bewohnern und die häuslichen Zustände wie Alltagsleben, Verpflegung und Hygiene. Die Bewertungen werden veröffentlicht und machen einen Qualitätsvergleich der einzelnen Altenheime möglich.

Allerdings ist eine gute Bewertung noch kein Garant dafür, dass sich Eltern oder Angehörige in einem solchen Heim wirklich wohlfühlen. Vielleicht gibt es im Bekanntenkreis Menschen, die bereits Erfahrungen mit der Unterbringung ihrer Angehörigen gemacht haben, und die bestimmte Einrichtungen empfehlen können. Ein gutes Heim ist schon daran zu erkennen, dass es Besuche möglich macht und ein längeres Wohnen auf Probe anbietet. Oftmals darf ein Teil der eigenen Möbel mitgenommen, dadurch kann die Eingewöhnung sehr erleichtert werden. Für Menschen, die ihr Leben lang mit Haustieren verbracht haben, sollte ein Heim die Möglichkeit bieten, das eigene Tier mitzubringen. Viele Heime haben inzwischen die Wichtigkeit einer Mitaufnahme von Hund, Katze oder Vogel für das Wohlbefinden ihrer Heimbewohner erkannt und nehmen die Tiere mit auf.

Um sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen, sollten alle infrage kommenden Heime mehrmals besucht werden, und zwar zu unterschiedlichen Tageszeiten. Dabei sind vor allem folgende Punkte besonders zu beachten: Riecht es im Heim unangenehm? Schlechte Gerüche lassen oft auf eine mangelhafte Versorgung von inkontinenten Bewohnern schließen. Ist das Heim gemütlich ausgestattet und sind Bewohner außerhalb ihrer Zimmer zu sehen? Welche Beschäftigungsmöglichkeiten werden angeboten? Gibt es Seniorengymnastik und wie werden die alten Menschen vom Personal behandelt?

Ein positiver persönlicher Gesamteindruck macht es einfacher, ein Heim zu finden, in dem sich die Eltern oder Angehörigen wirklich wohlfühlen können.

Posted by on August 16, 2011 1 Comments

Streaming von Kinofilmen

Wer legt zuhause nicht gerne die Beine hoch und schaut sich nach vollendetem Tagewerk einen guten Film an? Doch ist der Kauf der DVDs oft relativ teuer. Preiswerter sind die Download-Angebote im Internet. Aber für spontane Kinofans wird die Zeit des Runterladens häufig zu mühselig sein. Was also tun? Die Lösung der Probleme kann in einem sogenannten Stream liegen oder man geht ins Kino. Webseiten wie g-stream.in, loads7.com, streamz2k.to, kinox.to oder mega-stream.to laden die Filme auf einen Server, von wo ihn die Kunden sehr leicht ansehen können. Ein Download entfällt hierbei, der Aufwand ist also sehr gering. Allerdings sollte die rechtliche Seite des Vorgehens genauer beleuchtet werden.

Klar ist, dass bereits der Upload – also das Hochladen – des Filmes eine Verletzung des Urheberrechtes darstellt. Diese wird zivil- und strafrechtlich verfolgt. So drohen einerseits Sanktionen wie Geld- oder Haftstrafen. Daneben kann der Rechteinhaber einen Schadensersatz geltend machen, der die Verluste wettmachen soll. Viele Betreiber eines solchen Streams arbeiten daher von vermeintlich sicheren Standorten aus. Also jenen Ländern, in denen die Rechtslage ungewiss ist oder eine Handhabe gegen den Inhaber der Seite erschwert wird. Allerdings ist hier zu unterscheiden, inwieweit sich auch der Benutzer eines solchen Streams rechtlich relevant verhält. Immerhin lädt er den Film weder rauf noch runter.

Aber ganz so einfach ist die Bewertung dann leider doch nicht. Denn beim Betrachten des Filmes wird stets ein sehr kleiner Teil davon auf der Festplatte zwischengespeichert. Dies geschieht nur temporär und auf eine geringe Datenmenge begrenzt, sorgt aber für das reibungslose Ansehen des Werkes. Bereits darin sehen einige Juristen den Bruch des Urheberrechtes. Immerhin gelangen Teile des Streifens auf diesem Wege auf einen fremden Computer. Wenn auch nur kurzfristig und nicht bewusst heruntergeladen. Dem gegenüber ließe sich argumentieren, ob eine derart kleine Datenmenge des gesamten Filmes überhaupt schützenswert ist. Ebenso, ob das unbewusste Zwischenspeichern eine Haftung begründen kann.

Bekannt ist, dass immer mehr Rechteinhaber sich der Hilfe eines Anwalts- und Inkassobüros bedienen, um sowohl dem Betreiber der Webseite als auch dem Betrachter der Filme habhaft zu werden. Wie hoch dabei die Erfolgsaussichten sind, kommt auf den Einzelfall an. Zwar speichern die Streams keine Daten der Benutzer, wodurch eine Rückverfolgung erschwert wird. Dennoch rollt die Abmahnwelle bereits an – den Anwälten ist es also durchaus möglich, den Kontakt zu jenen Personen herzustellen, die einen Film über solche Server angesehen haben. Ratsam ist es daher, einen Stream nicht im Internet anzusehen. Auch wenn gegenwärtig nur wenige Werke abgemahnt werden, so besteht das Risiko einer stets teuren Geldforderung nun einmal.