Willkommen, Gast. Anmelden oder Registrieren

Wie findet man die ideale Haftpflichtversicherung – worauf muss man achten?

Posted by on Januar 24, 2012 5 Comments Kategorie : Blog

Die Stiftung Finanztest konstatierte bei ihrem letzten Test von Haftpflichtversicherungen (November 2011), dass jeder Mensch eine private Haftpflichtversicherung benötigt – aber keinesfalls dieselbe wie sein Nachbar, Kollege oder Bruder. Das hängt allein schon vom Umfang der Haftung ab. Denn es gibt Haftpflichtversicherungen für die verschiedensten Bereiche, entsprechend differenziert muss ein Vergleich vorgenommen werden.

Bereiche der Haftpflichtversicherung

Es gibt die Kfz-Haftpflicht und die Berufshaftplicht, die rein private Haftpflicht, die Öltankhaftpflicht und auch die für Haus- und Grundbesitzer, die ihr Eigentum nicht selbst bewohnen. Tierhalterhaftpflichtversicherungen decken die unterschiedlichsten Situationen ab, ebenso die für Jäger und Waffenbesitzer allgemein. Einige der Versicherungen hat der Gesetzgeber zur Pflicht gemacht, andere sind freiwillig, werden aber dringendst empfohlen. Die private Haftpflichtversicherung gehört zu den Letztgenannten, Experten halten eine Pflicht zum Abschluss längst für überfällig, sie bleibt jedoch freiwillig, so wichtig sie auch ist. Denn wer aus Fahrlässigkeit einen schwerwiegenden Schaden verursacht, muss für die Folgen einstehen, nach § 823 BGB mit seinem gesamten gegenwärtigen und zukünftigen Vermögen – wenn nicht die Haftpflichtversicherung die Regulierung übernimmt. Sie springt ein, auch wenn der Schaden schuldhaft verursacht, ebenso bei Vernachlässigung der Sorgfaltspflicht oder Gefahr erhöhendem Verhalten, wie es im Versicherungsdeutsch heißt. Lediglich bei blankem Vorsatz – wozu auch krasse Delikte unter Einfluss von Alkohol gehören können – verweigert sie die Zahlung. Sollte also Personen Schaden zugefügt werden, ist der Inhaber einer Haftpflichtversicherung vor den finanziellen Folgen hinreichend geschützt, bis hin zu den Millionenbeträgen, die Personenschäden ausmachen können. So schlimm muss es aber gar nicht kommen. Eisglätte vor einem Grundstück, die einen Unfall verursacht, nimmt den Hausbesitzer in die Haftpflicht, nur wenn er ausreichend versichert ist, werden mögliche Krankenhauskosten für ein Unfallopfer bezahlt. Auch andere Dinge sind eher harmlos, dennoch bisweilen unangenehm teuer. Dazu gehören die zerbrochene Designerbrille der Oma ebenso wie die heruntergeworfene chinesische Vase des Nachbarn. Und wenn es einmal Streit um den wirklichen Schadenshergang gibt, übernimmt eine Haftpflichtversicherung auch die Kosten für die gerichtliche Auseinandersetzung und wirkt damit als passive Rechtsschutzversicherung. Im Kfz-Bereich und bei bestimmten Berufen wie Rechtsanwälten oder Ärzten, ebenso bei Öltanks oder den Risiken von Firmen erscheint die Haftpflicht ohnehin selbstverständlich, viel zu groß könnte der Schaden ausfallen. Und in solchen Bereichen ist sie vielfach gesetzlich vorgeschrieben.

Versicherungsvergleich

Um die richtige Haftpflichtversicherung zu finden, muss das eigene Schadensrisiko realistisch eingeschätzt werden, erst dann ist der Versicherungsvergleich möglich. Hierbei ist zu beachten, dass es für jeden Bereich der Haftpflichtversicherung eigene Portale gibt, die teilweise sehr umfänglich ausfallen, teilweise aber nur wenige Angebote von Spezialversicherern offerieren. Je größer die Auswahl ist – etwa im Kfz-Bereich – desto genauer kann die ideale Haftpflichtversicherung für die eigenen Bedürfnisse gefunden werden. Zu beachten sind stets die Deckungssummen, eventuelle Ausschlüsse von Schadensereignissen und der Geltungsbereich der Versicherung. Erst dann spielt der Preis der Police eine Rolle.

5 Kommentare



  1. Max on Feb 24, 2012

    Danke für den Aussagekräftigen Artikel! Hat mir sehr geholfen, da ich selber neulich das Handy von einer Freundin kaputt gemacht habe und ich bisher keine Haftpflichtversicherung hatte.



  2. Anni on Apr 08, 2012

    Vor allem ist es eben keine Pflichtversicherung, auch wenn viele etwas anderes sagen!



  3. Kurt on Jun 17, 2012

    Naja, ist zwar keine Pflichtversicherung, aber wohl trotzdem sehr empfehlenswert. Damit kann man sich im Schadensfall wirklich viel Ärger und Geld sparen – da spreche ich aus Erfahrung. Ich würde auf jeden Fall jedem zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung raten!



  4. Klaas on Sep 26, 2012

    Nur der Name ist noch immer irreführend, da es sich um keine Pflichtversicherung handelt



  5. Michael Starr on Aug 01, 2013

    Bin froh diese Versicherung zu haben, habe sie erst kürzlich zwei mal nutzen müssen…

Schreibe einen Kommentar