Willkommen, Gast. Anmelden oder Registrieren

Die fünf besten Hundeversicherungen

Posted by on November 18, 2013 0 Comments Kategorie : Blog

Der bekanntlich „beste Freund des Menschen“ sollte auch entsprechend abgesichert werden. Hundeversicherungen kommen für verschiedene Kosten auf, die entweder durch den Hund entstehen oder ihn selber betreffen. Die meisten Versicherer bieten einige der Policen auch als Kombiversicherung an, jedoch sollten mindestens die fünf besten Hundeversicherungen immer vorhanden sein. Anderenfalls können in einem Ernstfall hohe Kosten drohen, die durchaus in den vier- oder fünfstelligen Bereich steigen können.

Familie mit Hund

Die Hundehaftpflichtversicherung – diese Hundeversicherung ist mitunter Pflicht

Auch wenn der eigene Vierbeiner ein friedlicher Zeitgenosse ist, der Streitigkeiten aus dem Weg geht und auch allgemein gänzlich ungefährlich ist: eine Hundehaftpflicht ist in einigen Bundesländern sogar gesetzlich vorgeschrieben. Denn anders als bei Schäden durch die eigenen Kinder, haftet eine normale Haftpflichtversicherung nicht für Schäden, die durch den Hund verursacht werden. Diese Hundeversicherung springt zum Beispiel ein, wenn der Hund einen Verkehrsunfall verursacht oder andere Schäden bei fremden Personen entstehen. Das kann schneller passieren als angenommen wird. Schon ein kurzer Ausreißer des Hundes kann den Straßenverkehr so behindern, dass ein möglicher Unfall vom Halter gezahlt werden muss. Diese Hundeversicherung nimmt sich der anfallenden Kosten dann an. Sie kostet üblicherweise rund 70 bis 100 Euro pro Jahr.

Rechtsschutzversicherung für Hunde

Diese Hundeversicherung wird nur dann notwendig, wenn der Halter nicht bereits privat eine Rechtsschutzversicherung besitzt. Die Police nimmt sich der Rechtskosten und Streitigkeiten um Schadensersatz an. In einer herkömmlichen Rechtsschutzversicherung wird dieser Umstand bereits abgedeckt. Verfügt der Halter jedoch nicht über eine derartige Police, sollte er eine Rechtsschutzversicherung für Hunde in Erwägung ziehen.

Krankenversicherung für Hunde

Was der Mensch braucht, ist auch für den Hund wichtig. Die Krankenversicherung für den Hund übernimmt anfallende Kosten für Arztbesuche und mögliche Operationen. Auch Zuzahlungen bei Kastrationen sind in den meisten Fällen in der Krankenversicherung enthalten, weshalb diese Hundeversicherung ebenfalls elementar für ihren Halter ist. Gerade weil sich Arztkosten sehr schnell anhäufen können, wenn ein Problem nicht direkt erkannt wird und einfach zu beheben ist. Die Kosten beziffern sich nach dem Alter und der Gesundheit des Hundes, üblicherweise fallen jährliche Beträge zwischen 20 und 200 Euro pro Hund an.

Tierabsicherung für den Hund

Diese Versicherung ist eher seltener. Sie garantiert dem Halter, dass für den Hund die Pflege und Haltung übernommen wird, falls er finanziell dafür nicht mehr in der Lage ist oder verstirbt.

Lebensversicherung

Der Tod des eigenen Hundes ist schmerzhaft und kann mit Geld sicherlich nicht aufgewogen werden. Dennoch macht die Lebensversicherung unter Umständen Sinn, wenn der Vierbeiner über spezielle Fähigkeiten und einen hohen Gegenwert verfügt.

Generell ist ein Versicherungsvergleich jeder Tierversicherung anzuraten und hilft den Haltern, die passende Versicherung für ihren treuen Partner zu finden.

Foto: ©pressmaster // fotolia.de

Schreibe einen Kommentar