Willkommen, Gast. Anmelden oder Registrieren

Die 10 besten Tipps für eine gesunde Schwangerschaft

Posted by on Oktober 4, 2011 1 Comments Kategorie : Blog

Schwangerschaft ist keine Krankheit. Aber eine Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit, ein Ausnahmezustand für den Körper, und dem sollte man Rechnung tragen.

Tipp eins: Genießen Sie diese Zeit. Seien Sie sich bewusst, dass Ihr Körper Unglaubliches leistet. Ihre Psyche hat einen großen Einfluss auf Ihr Wohlbefinden und auf das Wohlbefinden Ihres Babys, also umgeben Sie sich mit schönen Dingen und lassen Sie es sich gut gehen.

Tipp zwei: Kein Alkohol, keine Zigaretten, keine Drogen. Ihr Stoffwechsel läuft auf Hochtouren und alles, was Sie zu sich nehmen, gelangt in den Blutkreislauf Ihres Babys, wo es schwere Schäden anrichten kann.

Tipp drei: Achten Sie auf eine vielseitige und gesunde Ernährung. Aus den Nahrungsmitteln, die Sie essen, wird der Körper Ihres Babys gebaut. Achten Sie also auf Qualität. Nahrungsergänzungsmittel sollten Sie nicht willkürlich nehmen, Ihr Gynäkologe wird Ihnen sagen, ob und welche zusätzlichen Vitamine für Sie persönlich hilfreich sind.

Tipp vier: Machen Sie jene Vorsorgeuntersuchungen, die Ihnen wichtig sind. Die pränatale Diagnostik bietet heute viele Möglichkeiten, kann aber auch sehr verunsichern. Wählen Sie Ihren Frauenarzt/Ihre Frauenärztin mit Bedacht und lassen Sie sich von ihm/ihr ausführlich über die einzelnen Untersuchungen informieren.

Tipp fünf: Achten Sie auf Ihren Süßigkeitenkonsum. Reduzieren Sie Zucker, ohne ihn durch Süßstoffe zu ersetzen. Ihr Stoffwechsel reagiert sehr empfindlich und ein ausgelebter Heißhunger auf Süßes kann schnell in einer Schwangerschaftsdiabetes enden.

Tipp sechs: Gegen leichte Morgenübelkeit hilft es, eine Thermoskanne mit Tee (Himbeerblätter, Fenchel) und einige trockene Kekse oder Zwieback beim Bett bereit zu stellen und bereits vor dem ersten Aufstehen ein wenig zu essen und zu trinken.

Tipp sieben: Gegen Sodbrennen hilft es, öfter, aber dafür nur kleine Portionen zu essen und zwischendurch Mandeln zu kauen.

Tipp acht: Ihr Herz pumpt während der Schwangerschaft einiges mehr an Blut durch Ihre Venen, außerdem lagert der Körper vermehrt Wasser ein. Besonders bei längerem Stehen kommt es daher oft zu schweren und geschwollenen Beinen. Nützen Sie jede Gelegenheit, Ihre Füße hochzulegen. Tragen Sie Stützstrümpfe, wenn Sie lange stehen müssen.

Tipp neun: Haben Sie vor der Schwangerschaft Sport betrieben, so tun Sie das weiter, solange Sie sich dabei wohl fühlen. Sportarten mit Sturzgefahr sollten Sie jedoch meiden.

Tipp zehn: Verstopfung ist ein übliches Problem des letzten Trimesters. Sorgen Sie für eine geregelte Verdauung, indem Sie ballaststoffreiche Nahrung zu sich nehmen. Vor allem knapp nach der Geburt kann eine derartige Verstopfung sehr schmerzhaft werden, sorgen Sie hier also schon frühzeitig vor.

1 Kommentar



  1. lisa reimann on Jan 11, 2013

    Hallo liebe Mitschwangere 😉
    Ich war die morgendliche Übelkeit soooo.. leid.. habe mich auf die Suche nach Abhilfe gemacht.
    Meine Hebamme hat mir so ätherisches Öl empfohlen, was es in der Apotheke zu kaufen gibt.
    Ich habe mir Sea Band Mama besorgt. „Roll-On mit ätherischen Ölen“ – ich muss sagen ich bin ja immer ein bisschen skeptisch bei so einem „Pflanzenkram“ – ABER 😉 ich bin überzeugt.
    Die kleine Flasche ist super handlich und riecht gut – am Morgen auf Handgelenke und Schläfen geben und schon starte ich besser in den Tag.
    Grüße

Schreibe einen Kommentar